Tessin

Tessin – besser als das Mittelmeer

Wir alle träumen von erholsamen Ferien und dabei denken wir fast immer ans Meer. Wer sich einmal in der Schweiz auf die Suche macht, der merkt schnell, dass es in unserem Binnenland mindestens so schöne Orte an Gewässern gibt, an welchen man sogar oft noch ausreichend Platz hat. Mein absoluter Favorit in den Sommermonaten ist – wie könnte es auch ander sein – der Tessin. Denn er bietet mit dem Lago Maggiore nicht nur einen sehr schönen Badesee, sondern mit den Flüssen Maggia und Verzasca auch zwei einzigartige Gewässer, welche zum Baden an der Sonne einladen. Wir haben schon viele unvergessliche Ferientage auf dem Camping Piccolo Paradiso bei Avegno im Maggiatal verbracht. Der Campingplatz ist wunderbar gelegen und bietet gerade nach seiner Renovierung angenehmen Komfort.

Traumhafter Badespass: Verzasca und Maggia im Tessin

Viele der Plätze verfügen über einen eigene Feuerstelle (Ja, hier darf man noch offene Feuer entfachen!) und die sanitären Anlagen sind von überall in kurzer Zeit zu erreichen. Das Highlight des Campingplatzes ist aber die Maggia. Der kleine Fluss ist umgeben von riesigen Felsblöcken und hat sich während Jahrhunderten einen Weg durch das Tal geebnet. Die Steine sind gross und heiss und bieten angenehmen Platz um sich auf dem Badetuch auszubreiten. Das Wasser der Maggia ist extrem kalt und deshalb auch extrem sauber. Nach einer kurzen Angewöhnzeit kann aber gut 15 Minuten im Wasser verbringen und sich danach wieder auf einen der heissen Steine legen. Für mich ein Prozedere, welches ich täglich während Wochen immer wiederhole. Kurz einen Snack an der Bar und ein kaltes Getränk, eine Partie Beachvolleyball und der Ferientag in der Schweiz ist perfekt, auch ganz ohne Salzwasser und Meer!